Stadtwerke Landshut unterstützen seit Jahren die Landshuter Tafel

Mit einem großzügigen Scheck unterstützten die Stadtwerke Landshut zum sechsten Mal in Folge die Landshuter Tafel. Leiterin Brigitte Hochban bedankte sich bei Werkleiter Werner Maier für die zuverlässige Unterstützung.
Mit 4.200 € förderten die Stadtwerke Landshut im Jahr 2011 die Landshuter Tafel, in Form von Mietzuschüssen. Die Tafel gibt seit sechs Jahren in Landshut Lebensmittel an bedürftige Haushalte aus. Wer sich mit dem Sozialpass der Stadt Landshut registriert, kann in den Tafelausgabestellen im Tunnelhaus oder in der Niedermayerstraße Lebensmittel beziehen. Rund 700 Bedarfsgemeinschaften sind bei der Landshuter Tafel gemeldet, viele Alleinerziehende, Familien und immer mehr ältere Menschen mit knappen Renten. Die rund 60 Mitarbeiter bei der Landshuter Tafel arbeiten ehrenamtlich. Die Lebensmittel für die Landshuter Tafel sind Spenden von nahezu allen Supermärkten in Landshut. Der kommissarische Werkleiter der Stadtwerke Landshut, Werner Maier, wünschte der Landshuter Tafel auch weiterhin gutes Gelingen. „Die Tafeln sind eine vernünftige Sache hier vor Ort. Das unterstützen wir gerne“, sagte Maier. Die Leiterin der Landshuter Tafel freute sich vor allem über die Regelmäßigkeit der Unterstützung durch die Stadtwerke in den vergangenen Jahren. „Das ist für die Tafel ein Stück Sicherheit und damit besonders wichtig“, sagte Brigitte Hochban.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.